[ Einblicke ]


Einblicke

Totentanz
 

»Totentanz« – Monika Anselment, Rosa Brunner, Barbara Duisberg, Ulrich Gunreben, Aneh Ondare, Sigrid Weise.
Doppelausstellung im Kunstverein Neukölln, Projekträume, 8. November bis 22. Dezember 2019, und
auf dem St. Thomas-Friedhof (Kellerräume unter der Kapelle), 15. November bis 1. Dezember 2019
[Totentanz 01 und 02]   [kunstverein-neukoelln.de]

 

NachbarSchatz
 

»NachbarSchatz Tempelhof«, Sigrid Weise im Gepräch mit Ulrich Klein über ihr Buch RUHE.STÄTTE. und ihre Kunst
13. November 2019, 18:00 – 19:30 Uhr, Café Kurve, Friedrich-Wilhelm-Str. 22, 12103 Berlin
[nachbarschatz-tempelhof.de]

 

48 Stunden Neukölln
 

48 Stunden Neukölln – Future III; Kunstfestival vom 14. bis 16. Juni 2019, Gruppenausstellung im Untergeschoss der Kapelle auf dem Friedhof St. Thomas in Berlin-Neukölln, Hermannstraße 179
[48-stunden-neukoelln.de]  

 

Leben und Tod, Messe Bremen
 

RUHE.STÄTTE. Fotoarbeiten zum Wandel der Erinnerungskultur, eine Ausstellung der Stiftung für Deutsche Bestattungskultur e.V. vom 10. bis 11. Mai 2019 auf der Messe Bremen "Leben und Tod"

 

Umschlag des Buchs: RUHE.STÄTTE. Erinnerungskultur im Wandel. Künstlerische Bestandsaufnahmen auf Berliner Friedhöfen
 

Sigrid Weise, »RUHE.STÄTTE. Erinnerungskultur im Wandel. Künstlerische Bestandsaufnahmen auf Berliner Friedhöfen« mit Texten von Martin Steffens, Barbara Buchmaier, Christof Ellger und Gedichten von Michael Wildenhain, Zehra Cirak u.a.
1. Auflage 2018, Hardcover mit Schutzumschlag, 31 x 24 cm, 64 Seiten, 43 Abb. (farbig) (deutsch), 24,95 € [D] inkl. MwSt., Verlag Böhland & Schremmer, Auflage: 500, ISBN 978-3-943622-35-5
[Verlagsankündigung]   [Interview, Tempelhofer Journal Nr. 6-2018, S. 29]
[Abschied. Beilage in Der Tagesspiegel, 25. November 2018, S. B1, B2, B5]   [Artikel in: Bestattungskultur, Ausgabe 12.2018]
[Rezension Dr. Dirk Pörschmann, in: Friedhof und Denkmal Nr. 3/4 2018, S. 60/61]

 

TransformArt Kunstfestival
 

TransformArt 2018 – Kunstfestival vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 in den Rathenauhallen (ehem. Transformatorenwerk), Berlin-Oberschöneweide

 

Kunst trifft Gesundheit
 

»Kunst trifft Gesundheit«, Ausstellungsreihe der AOK in verschiedenen AOK-Servicecentern in Berlin und Brandenburg, 2. Januar bis 31. Dezember 2018; Katalog

 

Artikel lesen
 

»Treten Sie näher, schauen Sie hin! Die Künstlerin Sigrid Weise«, Beitrag von Nikolaus Triantafillou im lokalen Branchen-Magazin »kompakt Tempelhof«, Ausgabe 2018 (S.13)
[Artikel lesen]

 

Mittenmang
 

»Mittenmang – ein Sonntag auf dem Tempelhofer Feld 1907/2017«, eine Fotocollage im U-Bahnhof Tempelhof, 20. Dezember 2017 bis Dezember 2018, verlängert bis 2019
[www.vieraugenblick.de]   [www.dezentrale-kulturarbeit.de]

 

»Unbekannter Mann«, 2013, Mehrfachbelichtung
 

»Unbekannt«, Serie von Fotoarbeiten (2013–2017) zu Weltkriegsgräbern auf Berliner Friedhöfen, 19. November 2017 bis 29. April 2018, Neuer Zwölf-Apostel-Kirchhof, Warteraum, Werdauer Weg 5, Berlin-Schöneberg
[Screenshot zwoelf-apostel-berlin.de]

 

Woher, wohin?, Collage von Sigrid Weise, 2016
 

»Woher, wohin?«, Ausstellung während der Ökumenischen Friedensdekade zum Thema »Streit – sich einsetzen für geflüchtete Menschen«, 12.–28. November 2017, Interkulturelles Zentrum Genezareth, Genezareth-Kirche, Herrfurthplatz 14, Berlin-Neukölln
[Sprengelbote der Genezareth-Gemeinde, S. 24/25, PDF]

 

Cover von hundert #30
 

»Arm sterben in Berlin...«, Text von Barbara Buchmaier, Fotoarbeiten von Sigrid Weise, in: von hundert #30, texte über kunst und anderes (Hrsg. Barbara Buchmaier und Andreas Koch), September 2017, S. S7–39
[www.vonhundert.de]

 

TransformArt Kunstfestival
 

TransformArt 2017 – Kunstfestival, 13.–16. Juli, ehemaliges Transformatorenwerk Oberschöneweide (Rathenauhallen)
Ich bin eine von ausgewählten 15 Künstler*innen, die zum Thema Malerei im Gebäude 59, Erdgeschoss links, ausstellen.

 

48 Stunden Neukölln
 

»shine on shade«, Fotografien von Sigrid Weise. Ausstellung im Rahmen von »48 Stunden Neukölln«
23.–25. Juni 2017 im Interkulturellen Zentrum Genezareth

 

Ausstellung »Frauenruh«
 

Ausstellung »Frauenruh«, Teil 1 der Ausstellungsreihe von Sigrid Weise
Eröffnung 12. November 2016, Alter St. Matthäus-Kirchhof, Berlin-Schöneberg
[Pressetext PDF]   [www.zwoelf-apostel-berlin.de]

 

kunst-am-spreeknie.de
 

Ausstellungsteilnahme »Zentralstation« im Rahmen von Kunst am Spreeknie 2016
8.–17. Juli 2016, Berlin-Schöneweide

 

Motiv - vergrößerte Ansicht
 

Ab Februar 2016: neue Plakatwand zum Projekt »Vieraugenblick auf das Tempelhofer Feld«,
gemeinsam mit Helmut Kolb  [Pressetext PDF]  [Plakat]  

 

Plakat - vergrößerte Ansicht
 

Ausstellung »Schöner Schein. Mehrfachbelichtungen von
Urnengrabstätten auf dem neuen Zwölf-Apostel-Kirchhof«
10. Juni – 1. September 2015   [Pressetext lesen]

 

www.tempelhoferjournal.de
 

Interview im »Tempelhofer Journal« 1/2015, S. 20/21   [Artikel als PDF]

 

www.vieraugenblick.de
 

Pressetext: Projekt »Vieraugenblick auf das Tempelhofer Feld«,
gemeinsam mit Helmut Kolb, 2014   [PDF lesen]  [English version]

 

vergrößerte Ansicht
 

Pressetext: Ausstellung »Schöner Schein«, 2013   [PDF lesen]  [English version]

 

vergrößerte Ansicht
 

Publikation: Sigrid Weise, »Wechselblick«, 2012   [PDF lesen]

Interview in »Flug nach vorn. Magazin für Tempelhof« vom 20. Oktober 2012   [PDF lesen]

 

vergrößerte Ansicht
 

Pressetext: Ausstellung »Wechselblick«, 2011   [PDF lesen]